Veranstaltungen

wir4kultur | 2022 | Forschungsfelder und Fördertürme

Konkova/Johansen/Joray/Olshansky/Villmow Events

2022/06/26
2022/06/26
  • 0

    day

  • :
  • 0

    hour

  • :
  • 0

    min

  • :
  • 0

    sec


S0., 26. Juni 2022 | 12:00 Uhr / Hof des Moerser Schlosses, Kastell 9, 47441 Moers [ Ausweichort bei Regenwetter ist das alte Landratsamt! ]

 


Konkova/Johansen/Joray/Olshansky/Villmow

  • Gisle Johansen, Tenor- und Sopransaxophon (NOR)
  • Silvan Joray, Gitarre (CH)
  • Olga Konkova – Piano (RU/NOR)
  • Nikolai Olhansky - Kontrabass (RU)
  • Frederik Villmow - Schlagzeug (NOR)

Das Quintet bringt Musiker verschiedener Generationen zusammen, die unterschiedliche kulturelle und musikalische Hintergründe haben. Das Quintett fungiert als musikalisches Labor, in dem sich alle gleichermaßen als Musiker und Komponisten einbringen. Alle Musiker komponieren sonst für ihre eigenen Bands in den jeweiligen Ländern und treten nun zum ersten Mal gemeinsam auf. Die Tour im Juni 2022 führt sie nach Norwegen, Russland und schliesslich nach Deutschland.


2022 Three Nations Quintet 04
Olga Konkova
(* 1969) gehört seit 1994 zu den renommiertesten Jazzpianistinnen Norwegens. Sie wurde in Moskau geboren und am Berklee College of Music in den USA ausgebildet. Seit 1994 lebt sie in Norwegen. In ihrer Zeit in Moskau erhielt Konkova eine Ausbildung sowohl in Jazz, als auch in klassischer Musik und ließ sich früh von Klassikern wie Schubert und Mahler inspirieren. Olga Konkova gab 1999 ihr Solodebüt beim Moldejazz und hat seitdem mit Musikern wie Jon Christensen, Knut Riisnæs, Audun Kleive, Paolo Vinaccia, Tore Brunborg, Per Mathisen und Karin Krog zusammengearbeitet. Sie hat mehrere Alben unter bei der norwegischen Plattenfirma Losen Records mit dem Olga Konkova Trio (mit dem Schlagzeuger Gary Husband und dem Bassisten Per Mathisen) veröffentlicht, die weltweit von Kritikern gelobt wurden. Olga ist nicht nur als Interpretin auf internationalem Niveau, sondern auch als ausdrucksstarke Komponistin bekannt, die sich von einem breiten musikalischen Spektrum inspirieren lässt, darunter klassische Musik, amerikanischer Jazz und zeitgenössische europäische Musik.

2022 Three Nations Quintet 04
Gisle Johansen
(* 1968) ist ein norwegischer Saxophonist aus Eidsvoll, der in den 90er Jahren in verschiedenen Jazzclubs in Oslo und im Rest des Landes zu einer bekannten Persönlichkeit wurde. Er spielt sowohl Sopran- als auch Tenorsaxophon. Er war Teil des Quartetts Element und Jazzmob, wo er an mehreren Plattenveröffentlichungen und als Komponist beteiligt war.

2022 Three Nations Quintet 02 Foto Goffredo Loertscher
Der in Basel lebende Gitarrist Silvan Joray (*1996) aus der Schweiz wurde für sein kreatives und virtuoses Gitarrenspiel mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet. Er hat 2020 sein Debütalbum „Cluster“ veröffentlicht, das von Kritikern gelobt wurde und mit dem er auch bereits in Deutschland auf Tour war. Silvan ist Absolvent des Jazzcampus Basel, wo er unter anderem bei Wolfgang Muthspiel und Lionel Loueke studierte.

2022 Three Nations Quintet 02
Bassist Nikolai Olshansky (* 1992) ist einer der bedeutendsten Jazzbassisten Russlands. Er spielt regelmäßig in einigen der berühmtesten Jazzclubs Russlands wie dem Igor Butman Jazz Club und dem Esse Jazz Club in Moskau. Er ist Absolvent der Russischen Musikakademie in Moskau und wurde 2019 mit dem Manor Jazz Prize ausgezeichnet.

2022 Three Nations Quintet 04
Der Schlagzeuger Frederik Villmow (* 1993) lebt in Oslo und schloss sein Studium an der Jazz Line an der NTNU in Trondheim mit einem Master ab. Er tourte national und international mit seinen eigenen Projekten und Musikern wie Vigleik Storaas, Heidi Skjerve, John Pål Inderberg, Carl Winther,Tomas Franck, Cecilie Grundt, Bendik Hofseth und Mats Holmquist Big Band. Er ist Initiator der Konzertreihe Lørdagsjazz im Rådhusteatret in Ski, engagiert sich in der norwegischen Jazz-Community und war Vorsitzender des Trondheim Jazz Forum.