Veranstaltungen

wir4kultur | 2022 | Forschungsfelder und Fördertürme

Shabnam Parvaresh und Wiebke Schröder events-2021

2021/09/10
2021/09/10
Passed Event

 

  • 10. September 2021 | 18:30 Uhr | Talstraße 12, 47445 Moers Repelen
  • Anmeldung unter: iz@awo-kv-wesel.de oder unter der Tel.-Nr.: 02841 8856830

Duo: Shabnam Parvaresh und Wiebke Schröder

Kennen gelernt haben sich die beiden Musikerinnen im Jazzstudium in Osnabrück. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Einflüsse entfaltet sich in ihrem Zusammenspiel ein weitreichendes Klangspektrum. Der musikalische Dialog lässt nicht nur ihre klassischen Wurzeln anmuten, sondern spiegelt eine Melange aus zeitgenössischem Jazz, persischer Musik, Pop und freier Improvisation wieder. Ob rhytmisch getrieben oder von Sanftmut umgeben, ob schwebend oder mit klarer Bodenhaftung, sobald ein Ton erklingt begeben die beiden Musikerinnen sich auf die Suche nach neuen Formen und Farben. Auf diese Art und Weise schaffen sie es, ihre Kompositionen immer wieder in einem neuen Gewand erscheinen zu lassen.


Shabnam Parvaresh — Die iranische Klarinettistin und Malerin Shabnam Parvaresh wurde in Teheran geboren. Sie begann im Alter von 6 Jahren das traditionelle persische Instrument Santur zu spielen und entdeckte mit 9 die Querflöte und mit 12 die Klarinette für sich. Bereits mit 13 erreichte sie den zweiten Platz beim Musikfestival der Jugend in Teheran Fadjr Festival. Sie begann ihre musikalische Karriere – nach einem Privatstudium – als Klarinettistin im Teheraner Symphonie Orchester und im iranischen National Traditional Orchestra. Sie erhielt ihren Bachelor in Bildender Kunst und Malerei und verfolgte eine Karriere als Künstlerin und Musikerin in Teheran. Um ihren musikalischen Horizont zu erweitern entschloss sie sich 2013 ihre Heimat Iran zu verlassen und in Deutschland an der Hochschule für Musik Osnabrück Jazz zu studieren. In Deutschland teilte sie die Bühne unter anderem mit dem Grammy-Preisträger Kinan Azmeh , dem Pianisten Achim Kaufmann und spielte in verschiedenen Bands und Ensembles. 2018 gewann sie mit dem Lukas Schwegmann Quintett den Study Up Award für Jazz. 2020 gewann sie den Zonta Musik Preis für Jazz Klarinette. 2019 gründete sie ihr neues Projekt Sheen Trio.
www.shabnamparvaresh.com

Wiebke Schröder — Wiebke Schröder wurde 1985 in Georgsmarienhütte geboren und wächst in einer musikalischen Familie auf. Als Tochter eines Konzertmeisters, beginnt ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren auf der Violine. Ein Jahr später kommt das Klavier hinzu. Wiebke Schröder studierte Jazzklavier, Jazzkomposition und Schulmusik in Osnabrück, Lyon, Enschede und Hannover und schloss diese Fächer erfolgreich in Bachelor und Master ab. Zu ihren einflussreichsten Lehrern gehören u.a. Florian Weber, Thomas Rückert und Sebsatian Sternal. Im Zuge eines Auslandssemester am „CRR Lyon“(FR) und eine Kurztournée der Studio- Big Band der HMTM Hannover konzertierte sie auch in Frankreich und China. In ihren Bandprojekten (u.a.Wiebke Schröder Trio, Jazzquartett Flaw And Order, Jazzquartett Lotter Ladies) verwirklicht sie ihre musikalischen Ideen nicht nur spielerisch, sondern auch als Komponistin und Arrangeurin. Das Debüt-Album „Episodes“ des Wiebke Schröder Trios ist im September 2017 auf dem Schweizer Label „Unit Records“ erschienen. Wiebke Schröder trat auf einigen renomierten Festivals auf, wie zum Beispiel dem „Moers Festival“, dem Festival „Jazz am Rhein“ und dem Festival „Jazz à Vienne“ in Lyon. Im Juli 2015 qualifizierte sie sich für das „Copenhagen Jazz Camp“, eine Masterclass am renomierten „Rhythmic Music Conservatory Copenhagen“.
www.wiebkeschroeder.com

Foto Wiebke Schröder © Geraldine Hutt